Nähanleitung Kleid Jana

Nähanleitung Kleid Jana

Zeitlose Eleganz
Das Jerseykleid Jana besticht durch Faltenwurf, Asymmetrie und Raffinesse.
Die in Falten gelegte Schulter und der weich fallende Ausschnitt gibt dem Kleid Jana den eleganten Touch.
Das doppelt gearbeitete Vorderteil kommt mit einer Kontrastfarbe am besten zur Geltung, in Unifarben wirkt die Schnittführung puristisch-elegant.
Das schmale Gummiband in der Taille betont sanft die Silhouette.


Länge in der hinteren Mitte = 97 - 101 cm

→ Zum Schnittmuster “Jana”

Level : mittel- für Erfahrene

Benötigtes Material:

Wir empfehlen dir einen weichen Jersey mit Elasthan.

Größe 34-42

Größe 34-42

Oberstoff  Kleid

Kontraststoff Kleid

1,60 m

0,70 m

140 cm breit

140 cm breit

Größe 44-50

Größe 44-50

Oberstoff Kleid

Kontraststoff Kleid

1,90 m

0,70 m

140 cm breit

140 cm breit

Schneide die Schnittteile aus deinem Stoff zu. Lege die Webkanten parallel zur Mitte, damit du Vorderteil und Rückenteil im Bruch auflegen kannst. Die Schnittteile sollten alle mit der Schrift nach oben aufliegen. Richte den Fadenlauf-Pfeil stets bei allen Teilen in die gleiche Richtung aus und parallel zur Webkante des Stoffes. Übertrage alle Knipse aus dem Schnittmuster durch einen 3mm langen Einschnitt mit der Schere oder mit Kreide und markiere die Enden der Abnäher. Knipse die Nahtzugabe im Stoffbruch, weil dies immer eine Mitte ist.

Du benötigst:

  • 1x oberes  Vorderteil aus Kontraststoff 
  • 1x vorderes Rockteil aus Kontraststoff
  • 1x oberes  Vorderteil aus Jersey
  • 1x vorderes Rockteil aus Jersey
  • 1x oberes Rückenteil im Bruch aus Jersey
  • 1x hinteres Rockteil im Bruch aus Jersey
  • 2x Ärmel aus Jersey, gegengleich
  • 1x hinteren Halslochstreifen aus Jersey
  • 1x Gummiband mit 0,5cm Breite

Nähanleitung:

Für das Nähen dieses Kleides benötigst du eine Nähmaschine und eine Overlock-Nähmaschine, alternativ dazu den Zickzack-Stich deiner Nähmaschine zum Versäubern der Schnittkanten.

Setze auf jeden Fall eine Jerseynadel ein und verwende einen dehnbaren Stich, d.h. wenn du mit einer Haushaltsnähmaschine nähst, solltest du entweder einen Zickzack-Stich oder den dreigeteilten elastischen Stich verwenden und im Anschluss alle Nahtzugaben nochmal mit einem Zickzack-Stich oder einem anderen entsprechenden Stich versäubern, damit sie nicht ausfransen. Die bunten Linien auf den Bildern zeigen dir zusätzlich zur Beschreibung, an welchen Stellen eine Naht zu nähen oder ist.
Achte beim Nähen auf die im Schnitt enthaltene Nahtzugabe.
Viel Spaß beim Nähen!

Zuerst bereitest du die beiden Kontrastteile vor:

Im oberen Vorderteil steckst du die Falten an der Schulter und fixierst sie mit Nadeln oder einem Hilfsstich

 

dann schlägst du die rechte Kante 2x 0,5cm ein und steppst sie ab.

Am vorderen Rockteil wird die rechte Kante und der Saum 2x 0,5cm eingeschlagen und gesteppt.

 

 

Im oberen Jersey-Vorderteil wird der Brustabnäher geschlossen. 

Ein einfacher, gerader Abnäher wird, nach dem exakten Übertragen des Schnittmusters und die Markierung genau beachtend, auf der linken Seite des Stoffes, Knips auf Knips, von der breitesten Stelle zur Spitze hin schön auslaufend (damit der Abnäher nicht tütet) geschlossen und vernäht. Zeichne dir vorher eine Linie mit der Schneiderkreide ein, damit du nicht zu viel oder zu wenig abnähst und die Seitennaht schön gerade abschließt.

Damit du an der Spitze nicht verriegeln musst, kannst du den letzten Zentimeter mit ganz kleinem Stich nähen. Den Abnäherinhalt bügelst du nach oben.

 

Nun verstürzt du die beiden oberen Vorderteile am Ausschnitt miteinander.

Dazu wird der Kontraststoff mit der rechten Stoffseite auf die linke Stoffseite des Jerseys gelegt und die Halslochnaht miteinander verbunden. Diese Verstürznaht wird nicht ausgebügelt.

Die beiden vorderen Oberteile werden an Schultern, Armloch links, Armloch rechts bis zur Markierung und an der linke Seitennaht mit einem Hilfsstich aufeinander gesteppt.

Die beiden vorderen Rockteile legst du aufeinander und fixierst sie ebenfalls mit einem Hilfsstich an Taille und linker Seitennaht.

Jetzt kannst du das Rockteil fertig stellen: du legst vorderes und hinteres Rockteil rechts auf rechts und schließt die Seitennähte. Die Nahtzugaben werden zusammen versäubert und nach vorne gebügelt

Jetzt versäuberst du den Saum des Jersey-Rockes, bügelst ihn 2cm um und steppst ihn ab.

Fertig ist das Rockteil.

Am Oberteil schließt du die Schulter indem du Vorder- und Rückteil rechts auf rechts legst. Achte darauf, dass 1cm von der Rückenschulter im Halsloch übersteht, siehe rote Markierung auf dem Foto. Diesen 1cm brauchst du um später das Halslochband für den Rückenausschnitt zu befestigen.

Die Schulternaht wird zusammen versäubert und nach hinten gebügelt.

Die Seitenähte werden jetzt geschlossen, die Nahtzugaben zusammen versäubert und nach vorne gebügelt.

Nun bereitest du das Halslochband für den Rückenausschnitt vor:

Die Seiten werden 1cm umgebügelt

 

 

 

 dann bügelst du das Band auf die Hälfte.

Das Band wird rechts auf rechts an den Ausschnitt gelegt , die Halslochnaht geschlossen, dann bügelst du das Band nach innen und steppst es bei 0,7cm fest.

Jetzt bereitest du die Ärmel vor. Lege die Seitennaht des Ärmels rechts auf rechts, steppe die Naht , versäubere die Nahtzugabe zusammen und bügele sie nach vorne.

Jetzt versäuberst du den Ärmelsaum, bügelst ihn 2cm um und steppst ihn ab.

Stecke dir die Ärmel rechts auf rechts in die Armlöcher, beachte dabei die verschiedenen Knipse. Nähe die Ärmel ein, versäubere die Nahtzugabe zusammen und bügle sie in die Ärmel.

Abschließend werden das Ober- und das Rockteil zusammengefügt.

Du steckst das Oberteil rechts auf rechts in das Rockteil. Achte auf die Knipse.

Die Taillennaht wird geschlossen und die Nahtzugabe zusammen versäubert.

 

 

Nun nimmst du das Gummiband und nähst es unter Spannung auf die Nahtzugabe. Das geht am Besten indem du das Gummiband auf der Hälfte und auf dem Viertel markierst und es an diesen Stellen an der vorderen Mitte, der hinteren Mitte und den Seitennähten mit Nadeln fixierst.

 

 

 

Fertig ist deine JANA!

Wenn du mal nicht weiter weißt, oder falls du Fragen hast, melde dich gern per Email unter info@schnittmuster-berlin.de. Wir antworten dir so schnell wie möglich.

Hab ganz viel Freude mit deinem neuen Designerstück!

Herzlichst dein Schnittmuster-Berlin Team.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zum Blog