NÄHANLEITUNG MINIROCK “KIM”

NÄHANLEITUNG MINIROCK “KIM”

Dieser 4 Bahnen Rock ist ein schnelles Nähprojekt und du kannst es auch als AnfängerIn gut umsetzen. Die ausgestellte Saumweite lässt den kurzen Rock schön in der Bewegung mitschwingen, falls du den Minirock verlängern möchtest, füge einfach die gewünschten Zentimeter am Saum des Schnittteils hinzu. Der Bund wird für das einfache Reinschlüpfen mit einem Gummiband versehen.

Länge in der hinteren Mitte = 40 – 46 cm

Kim wurde in dieser Anleitung aus einem dünnen Kunstleder genäht.

 

Benötigtes Material:

Wir empfehlen dir eine weich fließende und blickdichte Ware wie Kuntsleder, Jersey, Seide oder Polyester.

Größen 34-50 Oberstoff 1,20 m 140 cm breit
Gummi 70 – 110 cm lang 3 cm breit

Zuschnitt:

Schneide die Schnittteile aus deinem Oberstoff zu. Lege den Stoff mit der rechten Stoffseite nach oben. Lege die Webkanten parallel zur Mitte, damit du den Bund im Bruch auflegen kannst. Die Schnittteile sollten alle mit der Schrift nach oben aufliegen. Richte den Fadenlauf-Pfeil stets bei allen Teilen in die gleiche Richtung aus und parallel zur Webkante des Stoffes. Übertrage alle Knipse aus dem Schnittmuster durch einen 3mm langen Einschnitt mit der Schere oder mit Kreide. Knipse die Nahtzugabe im Stoffbruch, weil dies immer eine Mitte ist. Markierungen definieren Positionen von Abnäherenden, Taschenpositionen, u.v.m. Übertrage diese entweder mit Kreide oder Stecknadeln.

Du benötigst aus Stoff:

  • 1x Bund im Bruch
  • 4x Rockteil

Nähanleitung:

Für das Nähen dieses Rockes benötigst du eine Nähmaschine und eine Overlock-Nähmaschine, alternativ dazu den Zickzack-Stich deiner Nähmaschine zum Versäubern der Schnittkanten.

Setze auf jeden Fall eine Jerseynadel ein und verwende einen dehnbaren Stich, d.h. wenn du mit einer Haushaltsnähmaschine nähst, solltest du entweder einen Zickzack-Stich oder den dreigeteilten elastischen Stich verwenden und im Anschluss alle Nahtzugaben nochmal mit einem Zickzack-Stich oder einem anderen entsprechenden Stich versäubern, damit sie nicht ausfransen. Die bunten Linien auf den Bildern zeigen dir zusätzlich zur Beschreibung, an welchen Stellen eine Naht zu nähen oder etwas zu kleben ist.
Achte beim Nähen auf die im Schnitt enthaltene Nahtzugabe. Nicht extra gekennzeichnete Nahtzugaben sind 1cm breit!
Viel Spaß beim Nähen! 

Zuerst werden die ersten beiden Rockzuschnitte, rechts auf rechts, gelegt und an einer Seite geschlossen. Anschließend werden die Nahtzugaben zusammen versäubert und nach hinten gebügelt. Wenn du aber Kunstleder benutzt fransen die Schnittkanten nicht aus und müssen dementsprechend auch nicht versäubert werden.

Wiederhole diesen Schritt mit den anderen beiden Rockteilen.

Dann werden die vorbereiteten Rockteile, rechts auf rechts, gelegt und an beiden Seiten geschlossen. Anschließend werden die Nahtzugaben zusammen versäubert und nach hinten gebügelt. Wenn du aber Kunstleder benutzt fransen die Schnittkanten nicht aus und müssen dementsprechend auch nicht versäubert werden.

Der Bund wird, rechts auf rechts, gelegt und zusammengelegt. Die Nahtzugaben bügelst oder legst sie auseinander.

Der Bund wird einmal zur Hälfte, links auf links, im Umbruch gebügelt oder gelegt. Zusätzlich empfehlen wir dir eine Hilfsnaht (steppfußbreit) zu nähen, damit  beim Annähen nichts verrutscht oder verzieht.

Der vorbereitete Bund wird, rechts auf rechts, an das Rockteil genadelt und festgenäht. Beachte eine Öffnung (4cm) zu lassen, für den Durchzug des Gummis.

Hier siehst du ein Detailfoto mit unserer Öffnung im Bund.

Das Gummi schneidest du in dem gewünschten Maß zurecht und befestigst eine große Sicherheitsnadel daran.

Diese ziehst du anschließend durch deinen Tunnel. Am Ende werden beide Gummienden zusammengenäht und die Weite gleichmäßig verteilt.

Vergiss nicht deine Öffnung anschließend wieder zu schließen.

Hier siehst du unseren fertig angenähten Bund.

Nähst du Kim nicht aus einem Kunstleder, solltest du die Saumkante versäubern, 1cm umbügeln und  0,7 cm breit absteppen.

Fertig ist deine KIM! 

Wenn du mal nicht weiter weißt, oder falls du Fragen hast, melde dich gern per Email unter info@schnittmuster-berlin.de. Wir antworten dir so schnell wie möglich. 

Hab ganz viel Freude mit deinem neuen Designerstück! 

Herzlichst deine Dagmar und Ellen.

 

Zurück zum Blog